Tennisregeln


Liebe Clubmitglieder!

wo viele Leute mit „Schlägern“ zusammenkommen, braucht es auch einige Regeln. Nachfolgend gibt es wichtige Hinweise, die wir alle beachten sollten!

Nutzung der Tennisplätze:

Um die Plätze zu schonen, bitte nur mit Tennisschuhen spielen (keine tiefen Profile). Vor Beginn des Spiels muss der Platz entweder mit der Sprinkleranlage oder mit dem Schlauch ausreichend gewässert werden. Dabei ist die Pfützenbildung zu vermeiden. Nichtwässern führt zu Platzschäden. Wenn die automatische Bewässerung defekt ist, bitte umgehend den Platzwart Adam Federski oder den Bauwart Mario Hentschel benachrichtigen.
Springt ein Ball ins Nachbarfeld und könnte für Gefahr sorgen, bitte „Störball“ rufen. Ansonsten wartet man, bis die Spieler auf diesem Platz ihren Punkt beendet haben. Nach dem Spiel ist der Platz bitte ordentlich bis zum Rand abzuziehen und das benutzte Schleppnetz wieder aufzuhängen. Der eigene Müll ist wieder mitzunehmen.

Spieldauer:

Wenn alle Plätze belegt sind und weitere Mitglieder auf einen freien Platz warten, gelten als Spieldauer für das Einzel 1 Stunde und für das Doppel 1,5 Stunden. Des Weiteren gelten folgende Vorgehensweisen: Beim Einzel müssen beide Spieler vor Ort sein; beim Doppel reichen 2 anwesende Spieler aus. Man erkundigt sich, welche Spielergruppe am längsten auf dem Platz steht. Dann wird ein Schläger von außenan den Zaun gestellt. Man signalisiert (auch verbal), dass ein Schläger angestellt wurde. Dadurch erfährt man genauer, wann man an die Reihe kommt.

„Court-Hopping“ ist grundsätzlich nicht erlaubt. Das heißt: Wer z. B. schon eine Stunde Einzel gespielt hat, darf nicht anschließend in einer neuen Zusammensetzung Doppel spielen, auch wenn da eine vierte Person gesucht wird. Kommen zwei neue Spieler zu einem Einzel, und es wird daraus ein Doppel, so wird die vorherige Einzelzeit angerechnet.Bringt ein Mitglied (grundsätzlich aktiv) einen Gastspieler oder ein passives Mitglied mit, wird eine Eintragung in den Gastspielerhefter vor Spielbeginn vorgenommen. (Das Heft liegt im Clubhaus neben dem Telefon). Pro Spiel mit einem Gast bzw. mit einem passiven Mitglied oder im Doppel mit mehreren Gästen bzw. passiven Mitgliedernwerden 10 EUR berechnet, die am Saisonende vom Konto des Mitglieds abgebucht. Jeder Gastspieler/passives Mitglied darf auf diese Weise maximal drei Mal spielen.

Terrasse:

Das Betreten der Terrasse aber auch des Clubhauses mit Tennisschuhen ist nicht erlaubt. Der Schuhwechsel ist bitte außerhalb des Terrassenbereichs vorzunehmen.

Getränke und Speisen:

Vor Entnahme eines Getränks muss dies bitte auf die dafür vorgesehenen Zettel (liegen im Bereich der Theke) eingetragen werden. Der Name ist deutlich in Druckbuchstaben zu schreiben. Johannes Maue und Hans Jürgen Dietrich sind unsere Getränkewarte. Die Summe aller verkon-sumierten Getränke wird registriert und im Oktober/November des jeweiligen Jahres per Lastschrift eingezogen.Nichtmitglieder können sich deswegen nur über ein Mitglied mit Getränken versorgen, der diesedann auf seinen Namen eintragen muss. Also: keine Selbstbedienung von Gästen und Nichtmitgliedern. Schmutziges Geschirr wird in die Spülmaschine gestellt. Wenn der Geschirrspüler voll ist, diesen bitte in Betrieb nehmen. Schmutzige Gläser bitte nicht auf dem Tresen abstellen, sondern spülen oder, wenn Platz ist, auch in den Geschirrspüler stellen. Die Küche ist nach Benutzung sauber und ordentlich zu hinterlassen.Leere, privat mitgebrachte Weinflaschen, müssen auch wieder privat mit nach Hause genommen werden.

Mülltrennung

Es wurdeeine „blaue Tonne“ aufgestellt, damit das anfallende Papier und die Pappe (insbesondere Pizzakartons) entsprechend getrennt werden. Wir bitten alle Clubmitglieder dies bei der Abfallentsorgung zu beachten.Die Grillbenutzung ist allen Mitgliedern gestattet. Nach dem Grillen ist das Gerät bitte unbedingt im gesäuberten Zustand zu hinterlassen!

Poolbenutzung:

Die Benutzung des Pools erfolgt generell auf eigene Gefahr. Wenn Eltern ihre Kleinkinder, die nicht das Freischwimmerabzeichen haben, im Pool baden lassen wollen, sind sie zur ständigen Aufsicht verpflichtet. Nichtmitgliedern(insbesondere Kindern) ist die Nutzung des Pools nicht gestattet.Der Verein übernimmt keinerlei Haftung bei Personenschäden und/oder Schäden infolge unerlaubter Nutzung oder Nutzung ohne entsprechende Aufsicht bei Minderjährigen und/oder Nichtschwimmern.Vor der Nutzung des Pools ist bitte zu duschen. Wer im Clubhaus duscht und dann in den Pool gehen will, sollte sich vorher bitte abtrocknen und möglichst Badelatschen tragen.

Sonstiges:

Einen Schlüssel für die Clubanlage kann gegen eine Kaution von 100 Euro bei der Kassenwartin Katharina Ostaszewski erworben werden (Betrag wird abgebucht). Der Letzte, der die Clubanlage verlässt, muss im Clubhaus bitte das Licht ausschalten und die Eingangstür sowie das Gartentor abschließen. Auf dem Zufahrtsweg und auf dem Parkplatz ist das Schritttempo obligatorisch.Fahrräder können vor dem Gartentor, in dem dafür vorgesehenen Bereich, ab- bzw. angeschlossen werden.Hunde dürfen sich nur angeleint im Terrassenbereich aufhalten.Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl für beiderlei Geschlecht.

Der Vorstand

Tennisregeln zum Download